CO Melder – Informationen und Beschreibungen

Herzlich Willkommen auf CO-Melder.com

Auf diesen Seiten Informieren wir Sie über die möglichen Gefahren von Kohlenstoffmonoxid (auch als Kohlenmonoxid oder CO Gas bezeichnet) in ihrem Zuhause und wie man seine Familie und sich selbst vor der heimtückischen und unsichtbaren Gefahr der Kohlenmonoxidvergiftung durch die einfache Installation von einem CO Melder schützen können!

Das CO Gas (Kohlenmonoxid) ist unsichtbar, geruchlos, geschmacklos und auch ein höchst giftiges Gas, welches in Ihrem Haushalt durch Haushaltsgeräte, die Erdgas, Petroleum, Holz, Öl oder auch Holzkohle verbrennen entstehen kann. Detailgenaue Informationen über die physikalischen Eigenschaften von Kohlenstoffmonoxid (CO) sind zum Beispiel in diesem empfehlenswerten Artikel bei Wikipedia zu finden.

Kohlenmonoxid kann bei defekten Abzug/Abluft-Anlagen oder auch defekten Geräten wie zum beispielsweise bei Gasherden Gasthermen, Durchlauferhitzer bzw. Boiler oder auch Heizungen in die Raumluft gelangen und wird dann sehr schnell zu einer absolut tödlichen Gefahr. Das CO Gas blockiert die Aufnahme von Sauerstoff der roten Blutkörperchen (Hämoglobin) und führt dadurch innerhalb sehr kurzer Zeit zur Ohmmächtigkeit gefolgt von einer Lähmung der Atmung und dadurch letztendlich innerhalb weniger Minuten zum Tod durch Erstickung.

Schon sehr geringe CO Konzentrationen in der Umgebungsluft verursachen Kopfschmerzen, Müdigkeit, Übelkeit und Erbrechen oder auch häufig Schmerzen in den Gelenken.

Was viele nicht wissen, ist dass die CO – Vergiftung relativ häufig vorkommt. Sie stellt in Mitteleuropaeuropa vermutlich die häufigste Vergiftung mit Todesfolge dar. Alleine in Deutschland vermutet man jährlich bis zu 2000 Todesfälle aufgrund einer CO-Vergiftung!

Wenn auch Sie in Ihrem Haushalt eine Gastherme, einen Gasherd, Ofen oder Kamin haben, sollten Sie auf keinen Fall auf einen CO-Melder verzichten! Auch wenn Sie selbst keine dieser Geräte/Anlagen in der eigenen Wohnung haben besteht eine mögliche Gefährdung durch Wohnungen im selben Gebäude, wie ein tragischer Fall in Wiesbaden zeigt.
Gute CO Melder sind mittlerweile günstig zu bekommen!

Ein CO-Melder warnt Sie schon bevor ein kritischer Kohlenmonoxid Anteil in der Raumluft erreicht ist mit einem lauten Alarmton (ca.85db) verbunden mit einem visuellen Signal (in der Regel eine rote Warnleuchte).
Dadurch haben Sie auf jeden Fall noch genügend Zeit, die Räumlichkeiten zu verlassen, durchzulüften und die Feuerwehr zu informieren. Begeben Sie sich jedoch auf jeden Fall schnellst möglich an die frische Luft!

Wir haben uns einige CO-Melder welche auch in Deutschland erhältlich sind etwas genauer angesehen. Die einzelnen CO Melder Test Berichte, Beschreibungen und Bezugsquellen finden Sie hier oder rechts im Menü dieser Internetseite.

Alle von uns vorgestellten CO-Melder weisen nur gute Bewertungen auf und sind natürlich alle zertifiziert, entsprechen also somit den strengen Sicherheitsbestimmungen. Bei einigen Geräten finden Sie auch die zugehörigen Betriebsanleitungen zum downloaden (pdf) auf der jeweiligen Seite bereitgestellt.

Die wichtigsten Informationen über Kohlenmonoxid, den Symptomen der Kohlenmonoxidvergiftung, potentiellen Gefahrenquellen und Tipps zur Installation finden Sie auf den jeweiligen Seiten in unserem Menü.

Rückruf CO-100 Kohlenmonoxidmelder

WICHTIG: Rückruf Protector CO-100

Die Firma Protector GmbH teilt mit, dass bei dem Kohlenmonoxidmelder CO-100 bei einer sicherheitstechnischen Prüfung festgestellt wurde, dass es trotz Produktionskontrollen des Herstellers zu einer Fehlfunktion kommen kann.
Deshalb tauscht Protector den CO-100 umgehend gegen das Nachfolgemodell CO-200 um.

Bezüglich des Tausches senden Sie bitte den Kaufbeleg und Ihre Adresse per E-Mail
(rueckruf@protector24.de) oder per Fax +49(0)4486/9204-210 an die Firma Protector.
Sobald der CO-200 lieferbar ist werden wird Ihnen der neue CO-200, mit einer beigelegten Paketmarke für die  kostenfreie Rücksendung des CO-100, zugesendet.

Erneuter CO-Gas Unfall in Wiesbaden

Erneuter CO-Gas Unfall in Wiesbaden

Nichtmal drei Wochen nach dem tragischen Kohlenmonoxid Unfall in Wiesbaden, bei dem 3 Menschen ums Leben kamen ist es in Wiesbaden wiederum zu einem Zwischenfall durch das unsichtbare Giftgas gekommen.

Nach Informationen der Wiesbadener Feuerwehr, wurde die Feuerwehr am am Donnerstag den 15. Dezember über eine bewusstlos aufgefundene Person informiert.
Der Notarzt stellte bei der Frau erhöhte Kohlenstoffmonoxidwerte fest.
In weiterer Folge wurde die verletzte Frau und ihr Mann aufgrund einer leichten CO-Vergiftung ins Krankenhaus gebracht.
Wie das Kohlenmonoxid-Gas in die Raumluft gelangen konnte, ist derzeit noch nicht bekannt.